Das Langstreckenteam hat sich für das "Daumendrücken" bedankt.
Beim 6 Stundenrennen ist die Langstreckenmannschaft einerseits knapp an einer Sensation dran gewesen, andererseits haben sie sehr viel Glück gehabt.
 
Der Seat ist 5 1/4 Stunden problemlos gelaufen, das Auto lag schon mal an Platz 90 im Gesamtklassement, und Platz 9 in der Klasse. Doch dann gab es ein Schleifgeräusch unter dem Auto. Beim Boxenstopp wollten die Jungs den Auspuff wieder aufhängen und zugleich tanken, doch das Benzin lief wie es von der Zapfpistole kam direkt unter das Auto.
Ein "Riesenglück!!!!" dass das Auto nicht abgebrannt ist.
Der Scirocco startete mit einer Trainingszeit von 9.04 Min. !!! von Platz 8 in der Klasse aus, gesamt an Platz 56.
Doch nach 2 Runden lag das Auto schon am Platz 5. Dieses Rennen lief einfach perfekt, nach 4 Stunden lag der Scirocco an Platz 3 in der Klasse und Platz 22 gesamt. Nach 4 1/2 Stunden war es richtig spannen, der Scirocco war 7 Sekunden hinter dem zweitplatzierten, allerdings lag der 4. platzierte auch nur 7 Sekunden dahinter, doch zu dieser Zeit war unser Auto 10 bis 12 Sekunden schneller pro Runde als die anderen. Doch als das Überholmanöver an der Boxenmauer erwartet wurde, blieb das Auto vor der Boxeneinfahrt stehen, lief nach 1 Minute wieder und kam bei der nächsten Runde zum Boxenstopp.
Diesmal wars die Elektronik der Drosselklappe, die teilweise streikte.
Im letzten Stint passiert das noch einmal, so dass leider nicht mehr, als der 5. Platz in der Klasse möglich war.
Trotz allem war es ein schönes Wochenende, die Autos blieben fast ohne Kratzer und die Fahrer sahen , dass sie alle gut liegen.

Die nächsten Events

Derzeit keine Veranstaltungen.

ACI Login